Pastoralverbund St. Flora, Fulda

Nacht der offenen Kirchen am Fest Mariä Lichtmess oder Darstellung des Herrn

„Die Nacht der offenen Kirchen“   des Pastoralverbundes 'St.Flora   Florenberg–Ziehers-Süd‘ war ein Programmpunkt zum 50jährigen Kirchweih-Jubiläum der Pfarrkirchen St. Antonius, Künzell und St. Pius, Fulda.

 

Im Sinne des Festes Mariä Lichtmess luden alle Pfarrgemeinden des Pastoralverbundes zu einer geistlichen Stunde ein.

 

Ein Lichtergottesdienst unter Mitgestaltung des GV Liederkranz Künzell in St. Pius eröffnete das Programm des Abends.

Pfarrer Rudolf Liebig sprach in seiner Predigt an, dass Jesus als Licht in die Welt gekommen ist und dass Licht und Leben unauflösbar   miteinander verwoben sind. Damit wir Menschen selbst Licht in der Welt sein können (Mt 5, 14: „Ihr seid das Licht der Welt“) bedarf   es des Vertrauens, der Freude, tiefen Friedens und untrüglicher Hoffnung.

In diesem Gottesdienst   wurden zudem die Kerzen für das gesamte Kirchenjahr   gesegnet und abschließend der Blasiussegen gespendet.

 

Wer im Kirchenraum verblieb, erlebte eine meditative Stunde mit Ngozi Gamisch und Begleitung. Gemeinsam mit ihr sang die Gemeinde christliche und sehr rhythmische Lieder, einige ausgewählte   Gospels.

Mithilfe einer Leinwandpräsentation erklärte Frau Gamisch,   wie Spirituals („geistliche Lieder“) von afrikanischen Sklaven in Amerika genutzt wurden, um Widerstand gegen die Unterdrückung zu leisten. Sie identifizierten sich dabei mit dem Volk Gottes, das durch Hoffnung auf Rettung aus der Versklavung in das gelobte Land geführt wurde.

 

Im Anschluss luden Pfarrer Peter Bierschenk und Diakon Martin Brenzel zu einem geistlichen Impuls in die Kapelle des Klinikums Fulda ein. Das Evangelium zum Fest   „Darstellung des Herrn“   handelte von der Auslösung Jesu im Tempel. Die Opferung des Erstgeborenen zeichnete dabei schon die Aufopferung Jesu Christi am Kreuz ab, der für uns gestorben ist. Wie Simeon und Hanna sich zu Jesus bekannten, als sie ihn im Tempel wahrnahmen, so hatte die Gemeinde bei anschließender Aussetzung auch die Gelegenheit, bei Jesus zu verweilen.

 

Parallel dazu gestalteten die SVG Bachrain und Fulda Brass in der Maria Hilf-Kirche eine inspirierende „Stunde der Musik“. Abwechselnd erklangen in besonderer Akustik mehrstimmige Chöre und Musik der Blechbläser.

 

Die intensive Stimmung aus Taizé versuchten die Jugendlichen von St. Antonius und St. Pius zu späterer Stunde in der St. Antonius-Kirche nachzuempfinden. Im vom   Kerzenschein erleuchteten   Kirchenraum erklangen die unverwechselbaren   Gesänge aus Taizé.   Zum   Leitwort: „Das Licht, das in die Welt kam“, brachten spirituelle   Texte das   Licht Christi in die Herzen der Menschen.

 

Abschließend klang die Nacht, in der von Kerzenlicht erhellten Kirche   am Florenberg aus. Mit wundervoller musikalischer Untermalung und Begleitung von „Psalm 4 “ feierte man gemeinsam das Nachtgebet der Kirche und beendete später den langen Abend mit einer gemütlichen Runde Glühwein.


Katholische Kirchengemeinde

St. Pius • Fulda


Dr.-Dietz-Str. 17

36043 Fulda


 




Telefon: 0661 / 33300
Fax: 0661 / 9338363


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag: 9:00 bis 11:00 Uhr

Mittwoch: 8:00 bis 10:00 Uhr
Donnerstag: 9:00 bis 11:00 Uhr

Karte
 


© St. Pius • Fulda

 

Katholische Kirchengemeinde
St. Pius • Fulda


Dr.-Dietz-Str. 17
36043 Fulda



Telefon: 0661 / 33300
Fax: 0661 / 9338363



© St. Pius • Fulda